Klappentext

Der Wortbruchstellenverursacher ist ein Blogroman der Schriftsteller W. Remus und Guido Rohm.

Zum Inhalt:

„Alles sehe ich vor mir, schreit Remus auf. Mein Roman über Rohm, der ja somit auch als Rohman zu bezeichnen wäre, wird ein Allesdrinding werden, ein Stück Literatur wie es nur die Alten bisher zuwege brachten; ein Familienroman wird es werden, ein Roman über das Scheitern, über Intrigen und Paranoia.“

Wer erfindet hier wen? Der Schriftsteller W. Remus schreibt eventuell einen Roman über den von ihm erfundenen Autor Guido Rohm. Oder schreibt Rohm über Remus? In welchem Universum befinden wir uns überhaupt? Gibt es tatsächlich Läden, die uns die Dinge verkaufen, die wir irgendwann einmal verlegt haben? Und was hat es mit der Panic Society auf sich?

Fragen über Fragen, die eventuell nur von einer nachdenklichen Schrankwand beantwortet werden können.

Stimmen:

Wer ist Remus? Wer ist Rohm? Ein neues Slapstick-Duo im intellektuellen Kopfkino, Dick und Doof für Querdenker …“

Dieter Paul Rudolph

Advertisements